Suche
Menü schließen
IREBS Standpunkt Nr. 128

Immobilienkonjunktur: Gesamtwirtschaftliche Belastungsfaktoren verschieben sich

Liebe Standpunkt-Leserinnen und -Leser, 

die Zinsentwicklung hat 2023 für eine weitere Abschwächung der Immobilienkonjunktur gesorgt. Davon waren insbesondere die bau- und transaktionsnahen Segmente betroffen. 2024 dürfte sich das Bild wandeln, denn die langfristigen Zinsen haben ihren Höhepunkt überschritten und die allgemeine Teuerung scheint im Griff im sein. Doch nun drohen andere Risiken, denn der Rückgang der Inflationsraten hat eben auch etwas mit weniger gesamtwirtschaftlicher Nachfrage zu tun. Die deutsche Wirtschaft wächst nicht, und dies belastet gerade das Produzierende Gewerbe. Sollte sich hieran nichts ändern – und sollte sich an dem wirtschaftspolitischen Schlingerkurs nichts ändern –, dann wird dies auch die Flächennachfrage bei Gewerbeimmobilien beeinträchtigen, nicht jedoch jene der Wohnimmobilien. 

Lesen Sie mehr im ersten Standpunkt des Jahres. 

Ich wünsche uns allen, dass dieser Ausblick im Laufe der nächsten Monate nach oben revidiert werden kann, und nun erst einmal viel Erkenntnis beim Lesen!

Tobias Just


Tobias Just
Prof. Dr. Tobias Just (FRICS)
Geschäftsführer | Wissenschaftlicher Leiter

Die IREBS Immobilienakademie wird wissenschaftlich und geschäftsführend von dem Immobilienexperten Prof. Dr. Tobias Just (FRICS) geleitet, der zuletzt führend für das Branchen- und Immobilienmarktresearch der Deutschen Bank tätig war. Tobias Just hat den Lehrstuhl für Immobilienwirtschaft am IREBS Institut für Immobilienwirtschaft an der Universität Regensburg inne.

Online-Studienberatung
schließen+49 6723 9950-30 anrufenE-Mail an irebs@irebs.academy