Menü schließen

Forschungsprojekte

Entdeckung beginnt mit Neugier. Unsere Forschungsprojekte sind der Motor, der Innovationen antreibt und neue Horizonte eröffnet. Durch leidenschaftliche Forschung und enge Zusammenarbeit mit renommierten Partnerinnen und Partnern brechen wir Barrieren auf, enthüllen faszinierende Erkenntnisse und gestalten die Zukunft.

Research

Forschung als Wegbereiter des Fortschritts

Die IREBS Immobilienakademie hat das Ziel, ihren Studierenden mit modernen Lehrmethoden den aktuellen Stand immobilienökonomischen Wissens zu vermitteln. Doch wissenschaftlicher Fortschritt bleibt nicht stehen, und um die Entwicklungen angemessen einschätzen zu können, möchte die IREBS Immobilienakademie Teil dieser Weiterentwicklung sein. In enger Zusammenarbeit mit dem IREBS Institut an der Universität Regensburg sowie mit nationalen und internationalen Partnern aus Wissenschaft und Praxis arbeiten wir an praxisrelevanten Lösungen für immobilienökonomische Fragestellungen für private und öffentliche Auftraggeber.

Unsere Forschungsergebnisse sowie unsere Bewertungen aktueller Markt- und Politikentwicklungen kommunizieren wir in Fachpublikationen, in Zeitungsbeiträgen, durch unseren IREBS Standpunkt und durch Vorträge.

Forschungsschwerpunkte Institut für Immobilienwirtschaft


Unser Leistungsspektrum

Unsere Leistungen umfassen eine Vielzahl von Angeboten für öffentliche und private Auftraggeber. Wir führen umfangreiche Forschungsprojekte durch, die sich mit verschiedenen immobilienökonomischen Fragestellungen befassen. Unsere Expert/-innen liefern wissenschaftlich fundierte Analysen, die als Grundlage für fundierte Entscheidungen dienen.

Wir legen großen Wert darauf, komplexe Informationen allgemeinverständlich aufzubereiten. Unsere Auswertungen und Berichte sind so gestaltet, dass sie für ein breites Publikum zugänglich sind. Dadurch können sowohl Fachleute als auch Nicht-Expert/-innen von unseren Erkenntnissen und Empfehlungen profitieren.

Unsere Forschungsthemen sind vielfältig und umfassen unter anderem die Immobilienkonjunktur, die Finanzierung von Immobilien, aktuelle Trends in der Immobilienwirtschaft sowie die Bestimmungsfaktoren für Immobilienmärkte. Durch unsere Arbeit möchten wir dazu beitragen, ein umfassendes Verständnis der dynamischen Immobilienbranche zu fördern und unseren Auftraggeber/-innen praxisrelevante Lösungen zu bieten.

Zählen Sie auf uns, um tiefgehende Erkenntnisse zu gewinnen und Ihre Entscheidungsprozesse zu optimieren. Unsere Expertise und unsere Leidenschaft für immobilienökonomische Fragestellungen stehen Ihnen zur Verfügung.


Auszeichnungen
Auszeichnungen
  • 2023:  Zum vierten Mal in Folge wurde die IREBS Sieger der ARGUS University Challenge
  • 2022: IREBS wieder Sieger bei zahlreichen nationalen und internationalen Veranstaltungen
    Ob beim DIA-Forschungspreis 2022 oder beim Manuscript Prize der ARES-Konferenz, ebenso beim Best Paper Award der ERES Konferenz wurden die Teams der IREBS ausgezeichnet.
  • 2021: IREBS ist Sieger der ARGUS University Challenge
    Das Team der IREBS Studierenden konnte die Jury mit ihren außerordentlichen Analysen wiederum überzeugen und wie in 2020 den ersten Platz vor der University of San Diego (USD) erzielen.
  • 2020: Prof. Dr. Sven Bienert gewinnt mit seinem Team ARES Best Paper Award European Market
  • 2020: Forschungsranking: IREBS auf Platz 1 in Deutschland und unter den 20 besten Immobilien-Institutionen weltweit
    Gemäß einer Veröffentlichung der Real Estate Academic Leadership (REAL) ist die IREBS die beste Immobilien-Institution Deutschlands. Im europäischen Vergleich folgt die IREBS der University of Reading auf dem 2. Rang
  • 2020: IREBS ist mehrfacher Sieger der ARGUS University Challenge. Zwei Studierenden-Teams der IREBS konnten mit ihren eingereichten Investment Proposals überzeugen und erreichten Platz 1 im Gesamtergebnis und den diesjährigen Ehrenpreis („Honorabel Mention“). 
  • 2018: Prof. Dr. Wolfgang Schäfers gewinnt drei nationale Forschungspreise mit seinen Studierenden (gif-Immobilien-Forschungspreis), Ingeborg-Warschke-Förderpreis sowie DIA-Forschungspreis. Außerdem erhalten Professor Schäfers und zwei Doktorandinnen den „Manuscript Prize Award“ der American Real Estate Society (ARES)
  • 2017: zwei IREBS-Doktoranden erhalten den „ERES Award for Best PhD Paper“ der European Real Estate Society (ERES)
  • 2016: drei IREBS-Doktoranden erhalten den „ERES Award for Best PhD Paper“ der European Real Estate Society (ERES)
  • 2015: ein IREBS-Doktorand erhält den „ERES Award for Best PhD Paper“ der European Real Estate Society (ERES) und ein weiterer IREBS-Doktorand erhält den „Journal of Property Investment and Finance Award for Best Paper in Real Estate Finance“
  • 2011: Prof. Dr. Sven Bienert und zwei IREBS-Doktoranden erhalten den „RICS Award for the Best Paper on Sustainability“
German Debt Project

Detaillierte Informationen zum Markt der gewerblichen Immobilienfinanzierung in Deutschland

Die Studie „German Debt Project“ der International Real Estate Business School (IREBS) präsentiert mit Unterstützung des Verbands deutscher Pfandbrief­banken (vdp) und fünf renommierten Unternehmen aus der Immobilienbranche seit 2013 detaillierte Informationen zum Markt der gewerblichen Immobilienfinanzierungen in Deutschland.


IREBS Real Estate Finance Research Day

Jedes Jahr präsentieren wir die Ergebnisse unseres „German Debt Projects“. Die Präsentation findet in Frankfurt in Präsenz in deutsch und online in englischer Sprache statt.

Der starke Zinsanstieg hat einen jahrelangen Aufschwung in der Immobilienbranche jäh beendet. Das Volumen an Immobilientransaktionen sinkt seit 2022 stark, und dies hat natürlich erhebliche Rückwirkungen auf das Finanzierungsgeschäft. Und hiervon sind auch die zuvor als sicher eingeschätzten Anlageklassen Wohnen und Logistik betroffen. Allerdings gilt auch hier – wie immer – dass genaues Hinsehen wichtig ist: Sicherheit bleibt Trumpf, und folglich sind in jeder Anlageklasse die sichersten Finanzierungen weiterhin hart umkämpft. Gleichzeitig gibt es Erholungspotenzial gerade dort, wo die Mietrenditen bereits zuvor unter Druck waren, dies kann dann auch die während der Pandemie belasteten Assetklassen Hotel und Einzelhandel betreffen, denn dort wurden am schnellsten positive Zinsdifferenzen erreicht.

Die Studie 2024 wird von den beiden IREBS-Forschern Simon Wiersma und Prof. Dr. Tobias Just erarbeitet. Die Grundlage der Analyse stellen umfangreiche Datenauswertungen und über 20 Interviews mit finanzierenden Banken dar. Die vorgestellten Daten und Analysen fassen die Portfolioinformationen dieser teilnehmenden Banken sowie deren Einschätzungen zusammen.

Die Studie wird am Montag, 9. September 2024 um 18.00 Uhr in der Helaba in Frankfurt von Prof. Dr. Tobias Just präsentiert.
Die kostenfreie Anmeldung dazu finden Sie hier.

Die gesamte Studie zum German Debt Project können Sie ab dem 10.09.2024 in unserem Webshop erwerben.


Sponsoren

Diese Analysen waren wie in den letzten Jahren nur möglich, weil die Studie finanziell durch unsere Sponsoren gefördert wurde. Wir bedanken uns herzlich bei (bulwiengesa, CREFC, INTREAL, MSCI, ZIA). Eine inhaltliche Abstimmung der Studienergebnisse mit den Sponsoren erfolgte nicht. Wir bedanken uns auch beim vdp, der uns wie in früheren Jahren unterstützt hat, und natürlich bedanken wir uns bei allen teilnehmenden Bankenvertretern für die bereitgestellten Daten und die Zeit, die sie als Interviewpartner investiert haben.

 

Projekte

Projekte der immobilien­wirtschaftlichen Forschung

Was wissen wir über Asset­klassen? Zwischen den Zeilen: Textanalyse als Instrument der Konjunktur­analyse.

„Man kann vieles unbewusst wissen, indem man es nur fühlt, aber nicht weiß.“ Das soll Fjodor Dostojewski gesagt haben, und damit war der große Literat sozusagen der wirtschafts­wissen­schaftlichen Forschung weit voraus. Denn die Rolle von [...]

mehr erfahren

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die deutschen Wohnungsmärkte

Die Studie wirft weniger einen Blick in die Glaskugel, was so alles kommen könnte, sondern es ist ein Blick zurück. Analytisch weniger aufregend, jedoch nicht, wenn man sich Früh­indikatoren ansieht. Diese Studie schaut sich den Verlauf [...]

mehr erfahren

Megatrends: Textbasierte Trend- und Stimmungsanalyse für die Immobilienwirtschaft

Trends bestimmen die Nachfrage- und damit auch die Preisdynamik auf Immobilien­märkten. Für Immobilien­professionals ist es daher unerlässlich, eine Meinung zu langfristigen Trends zu bilden. Und weil Zeitungen bei dieser Meinungs­bildung [...]

mehr erfahren

ZIA-Studie Pflegemarkt 2030: Wie lässt sich die Pflegekapazität nachfragegerecht ausbauen?

Die Studie „Pflegemarkt 2030: Wie lässt sich die nach­fragegerecht ausbauen?“, wurde von der Zentralen Immobilien Aus­schusses (ZIA) beauftragt und am 13. Mai 2020 veröffentlicht, Sie zeigt die den jährlichen Neubedarf an zusätzlichen [...]

mehr erfahren

Wirtschaftsfaktor Immobilien 2017

Die Studie „Wirtschaftsfaktor Immobilien 2017“, die von der Gesellschaft für immobilien­wirtschaftliche Forschung (gif) und den großen Immobilien­verbänden BID, Haus & Grund und DV am 14. Juni präsentiert wurde, zeigt erstmals [...]

mehr erfahren

Wie Corporates die Märkte und das Management für produktionsnahe Immobilien einschätzen

Steigender internationaler Wettbewerb und die Aus­wirkungen der Digitali­sierung (Industrie 4.0) werden in den nächsten Jahren die produzier­enden Unternehmen am stärksten beeinflussen. Beide Entwicklungen werden auch den Bedarf an [...]

mehr erfahren

Wie heterogen sind deutsche Städte? Zur Segmentierung deutscher Wohnimmobilien­märkte

Immobilienmärkte sind durch einige Besonderheiten gekennzeichnet: Die Angebots­seite reagiert zeitver­zögert auf Nachfrages­chocks, es geht um gewaltige Trans­aktions­volumen, sie sind wenig transparent und jeder Markt ist spezifisch. Um [...]

mehr erfahren

Auswirkungen von Solvency II auf die Immobilienanlagen europäischer Versicherer

Sowohl die kurzfristigen als auch die lang­fristigen Zinsen befinden sich derzeit in der Nähe ihrer historischen Tiefst­werte. Da im Durch­schnitt mehr als 90 Prozent der Kapitalanlagen deutscher Lebensversicherer auf festverzinsliche [...]

mehr erfahren

IREBS Innovation Monitor 2.0 Innovations­management in der Immobilien­wirtschaft – eine empirische Untersuchung

In der ersten Studie zu diesem Thema haben wir fest­gestellt, dass die Innovations­fähigkeit von Unternehmen sowohl für die Wachstums­prozesse in einer Branche als auch für die Dynamik der gesamten Volks­wirtschaft maßgeblich ist.

 [...]
mehr erfahren

Wohnimmobilien 2015: Marktaus­blick und Implikationen der demo­grafischen Entwicklungen für Immobilien­erbschaften

Der Trend der starken Nachfrage nach Wohn­immobilien hielt auch 2014 unverändert an. Im Gegensatz zu einer ähnlichen Hoch­phase in den Jahren 2004/2005 ist jedoch eine grund­legend andere Struktur feststellbar: Wieder­verkäufe rücken in [...]

mehr erfahren

Altersgerechte Immobilien­konzepte – eine Analyse der Region Frankfurt/Rhein-Main

Die zunehmende Alterung der Be­völkerung in Deutschland führt in allen Lebens­bereichen zu der Not­wendigkeit, bereits früh­zeitig Konzepte und Maß­nahmen zu entwickeln, die das Älter­werden erleichtern. Auch die Immobilien­wirtschaft als [...]

mehr erfahren

Innovationen in der Immobilienwirtschaft

Die Innovationsfähigkeit ist für Wachs­tumsprozesse von Unternehmen, Sektoren hin zu ganzen Volks­wirtschaften von immenser Bedeutung. Dies gilt natürlich auch für reife Sektoren, wie die Immobilien­wirtschaft. Vergleicht man jedoch die [...]

mehr erfahren

Deutsche Wohnungen als Kapitalanlage

Gemeinsam mit Deutsche Bank Research hat die IREBS unter der Leitung von Prof. Dr. Tobias Just im Auftrag für die Deutsche Bank Privat- und Geschäfts­kunden ein Gutachten zum Thema: „Wohn­immobilien als Kapital­anlage“ publiziert. Die [...]

mehr erfahren

Wirtschaftsfaktor Immobilien 2013 - Gesamtwirtschaftliche Bedeutung der Immobilienwirtschaft

Neuauflage des Gutachtens für Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e. V./Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V.

Volkswirtschaftliche Bedeutung von indirekten Immobilienanlagen

Das Gutachten ist hier kostenlos erhältlich: www.irebs.de

Jones Lang LaSalle/Troostwijk

Studie über die Immobilienanlagepolitik deutscher institutioneller Investoren in den Niederlanden

Deutsche Wohnen AG

Studie zum Diskontierungszinssatz bei der DCF-Bewertung des Immobilienbestands nach IAS 40

PREA Pension Real Estate Association

An International Comparative Study of the Pension Plan Community and Real Estate Investments Prof. Dr. Karl-Werner Schulte HonRICS CRE zusammen mit den Professoren Elaine Worzala (USA), C. F. Sirmans (USA), Colin Lizieri (UK), Joseph Ooi (Singapur), Graeme Newell (Australien), Aart Hordijk (Niederlande)

GCSC German Council of Shopping Centers e. V.

Eckdaten des GCSC zum Spektrum der vertretenden Branchen und ihrer wirtschaftlichen Bedeutung

mfi management für immobilien AG

Innerstädtische Shopping Center Entwicklung von Bewertungsansätzen für eine Wirkungsanalyse des Spannungsverhältnisses „Stadt – Bürger – Center“

Volkswirtschaftliche Bedeutung von indirekten Immobilienanlagen

ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, VGF Verband Geschlossene Fonds, BVI Bundesverband Investment und Asset Management, Bundesverband der Immobilien-Investment-Sachverständigen Volkswirtschaftliche Bedeutung von indirekten Immobilienanlagen

Publikationen

Veröffentlichungen aus der Forschung und Praxis

Es sind nicht nur Gebäude - was Anleger über Immobilienmärkte wissen müssen

von Prof. Dr. Tobias Just und Steffen Uttich, 3. Auflage, 2024, 256 Seiten.

Hier bestellen

Die europäische Stadt nach Corona

Editoren: Prof. Dr. Tobias Just (FRICS), Franziska Plößl (IREBS Universität Regensburg). 1. Auflage, 2021.

Hier bestellen

Understanding China's Real Estate Markets

Editoren: Bing Wang (Harvard Graduate School of Design) , Tobias Just (IREBS Immobilien­akademie), Springer-Verlag 2021, 305 Seiten.

Hier bestellen

Commercial Real Estate Development in China Framework and Case Studies

Editoren: Prof. Dr. Tobias Just (FRICS), Xin Lu, 2018,83 Seiten.

Herunterladen

Demografie und Immobilien

von Prof. Dr. Tobias Just, 2. Auflage, 2013, 321 Seiten.

Hier bestellen

Understanding German Real Estate Markets

von Prof. Dr. Tobias Just und Prof. Dr. Wolfgang Maenning, 2. Auflage, 2017, 450 Seiten.

Hier bestellen

Real Estate Due Diligence - A Guideline for Practitioners

von Prof. Dr. Tobias Just (FRICS) und Hermann Stapenhorst, 1. Auflage, 2017, 206 Seiten.

Hier bestellen

Online-Studienberatung
schließen+49 6723 9950-30 anrufenE-Mail an info@irebs.academy